Die Verschütteten

Entombed (Verschütteter/Begrabener)

Rasse  Untote
Herausforderung  Anspruchsvoll (130 EP)
Merkmale  Natürliche Rüstung (II/30), Brechende Umarmung (I/10)*, Erkrankt (oder hier S. 3) (I/10), Natürliche Waffe (I/10), Regeneration (I/10), Untot (II/30)
Präzision 10 (0), Scharfsinn 5 (+5), Heimlichkeit 11 (−1), Ausstrahlung 7 (+3), Gewandtheit 9 (+1), Willenskraft 13 (−3), Stärke 15 (−5), Aufmerksamkeit 10 (0)

Fähigkeiten  Berserkerrausch (Adept/30)
Waffen  Schlag 3, Berserkerrausch (Novize) +1D6, Erkrankt
Rüstung  Schutz und Steine 3, Berserker (Adept) +1D4, 1/2 Schaden von normalem physikalischem Schaden
Verteidigung  +1 (+5 im Berserkerrausch)
Zähigkeit  15 (Immunität bzgl. Gift und Krankheit)  Schmerzgrenze  — (untot!)
Ausrüstung  Keine
Schatten  Schwarz wie die Asche eines Scheiterhaufens (kurumpiert!)

Taktiken.  Während es sich nicht bewegt, sieht es wie ein Haufen Erde mit Kleidung und Knochen darin aus (eben wie ein Erdaushub in diesem von Knochen durchsetzten Land), evtl. mit Grass und Moos bedeckt, falls es Jahre lang geruht hat. Es kann nur über Hexenblick oder per Probe auf [Aufmerksamkeit ← Heimlichkeit] entdeckt werden (Spieler würfelt zweimal und wählt den schlechteren der Würfe) und hat somit bei Nichtgelingen den Überraschungsmoment für sich.

Einmal entdeckt, versucht es einen Gegner über Brechende Umarmung zu greifen und als Schutzschild zu missbrauchen. Falls das Überraschungmoment für es ist, kann es diese Attacke als freie Aktion durchführen. Das Wesen versucht wortwörtlich sein Opfer zu erschlagen, zu ersticken, eben zu begraben/verschütten.

Die Fähigkeiten des untoten Daseins, der natürlichen Rüstung und der Fähigkeit der Regeneration macht es zu einem ernstzunehmenden Gegner, der aus Sicht der Helden nur Dreck und Steine ausnimmt, um sich zu heilen und wieder zu wachsen.

Falls es niemenden greifen kann, geht es in den Berserkerrausch und versucht einfach die Gegner zu überrennen.

Aussehen  Ein rollender, fallender Haufen von Erde, Knochen und Grabbeigaben. Es scheint keine Sinne ausser Tastsinn und eine Art Sinn für Vibrationen zu haben. Auch eine Fähigkeit Farben im Dunkel des Davokar wahrzunehmen, scheint ihm gegeben zu sein.

Umwelt  Der Verschüttete bevorzugt Friedhöfe und uralte Schlachtfelder — das Vorhandensein von Schwarzmagie verursacht oder begünstigt sogar ihre Entstehung. Jede Leichengrube, jedes seichte Grab oder andere ähnliche Örtlichkeit an der Leichen ohne Weihe verscharrt oder begraben wurden, dienen diesem Wesen dazu, Form anzunehmen.

Jagdverhalten & Beute  Ein Verschütteter jagd nicht und konsumiert nicht, wie es ein Biest tun würde. Man hat aber von Berichten gehört, dass diese Wesen keinerlei Fleisch an den blanken Knochen tragen. Man könnte alo davon ausgehen, dass sie irgendwie Fleisch „verdauen“ können.

Ein Verschütteter scheint Materie auf seinem Pfad zu absorbieren. Materialien aus organischen Materialien werden dabei über kurz oder lang zerrieben, verwesen oder werden anderweitig zerstört.

Du als GM kannst also Dinge aus Metall oder Stein als Beute im Verschütteten enthalten sein lassen.

Beispiele  Rüstungen, Edelsteine, Metallwaffen, Münzen, Kuriositäten und auch Artefakte. Gegenstände, die magisch sind haben eine 50% Wahrscheinlichkeit kaputt zu sein (Spieler würfelt einen Würfel: Wert über der Hälfte des Würfels = Gegenstand ruiniert und nicht mehr zu gebrauchen)

* Brechende Umarmung: Enthalten in Tomb of Dying Dreams, the Crushing Embrace Merkmal erlaubt es einer Kreatur einen gegner zu greifen und ihn zu erdrücken (siehe S.39).


Übersetzung: Bastian Schöls

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*